Startseite > Referenzen > Franz-Ofner-Straße

Franz-Ofner-Straße

5020 Salzburg, Franz-Ofner-Straße

Salzburgs größtes Niedrigenergiehaus

 

Details
ObjektartNeubau
RechtfsformMiete
Einheiten91

 

Unweit des Techno-Z - auf dem ehemaligen Kohlelager der Salzburg AG im Salzburger Stadtteil Itzling - hat die gswb das größte Niedrigenergiehaus in diesem Bundesland errichtet. Die Übergabe der 91 Mietwohnungen erfolgte im Herbst 2007.
Die auf dem begrünten Dach installierte Solaranlage wird jährlich etwa 100.00 Kilowattstunden liefern. Somit kann etwa die Hälfte des Energiebedarfs für Warmwasser durch die Sonne abgedeckt werden.

Hohe Energieeffizienz
Der durchschnittliche Energieverbrauch des gesamten Hauses beträgt nur rund 260.000 Kilowattstunden pro Jahr – ein vergleichbares Haus in traditioneller Bauweise würde rund 610.000 Kwh/Jahr mehr verbrauchen. Die Energieersparnis gegenüber einem Wohnhaus mit Ölheizung beträgt rund 50.000 Liter Heizöl! Über die Hülle des Hauses entweichen nur etwa 60.000 Kilowattstunden, das ist nur ein Bruchteil der gesetzlichen Anforderungen. Natürlich wirkt auch die kompakte Bauweise energiesparend. Das Verhältnis der Außenfläche zur Wohn-Nutzfläche ist so günstig wie selten bei einem Wohnbau.

 

 

Die Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H. prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der veröffentlichten Informationen wird nicht übernommen.

Referenzen

 


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz