Startseite > Referenzen > * Neues Tageshospiz *

* Neues Tageshospiz *

5020 Salzburg, Kleingmainergasse

Das derzeitige Gebäude der Hospizbewegung Salzburg platzt aus allen Nähten. Ganz in der Nähe, in der Kleingmainergasse, hat die gswb ein bislang landwirtschaftlich genutztes Gebäude umgebaut. Die Fertigstellung erfolgte im Sommer 2013.

 

Details
ObjektartNeubau
RechtfsformMiete
Einheiten1

 

Mit dem ersten Tageshospiz Österreichs hat die Hospiz-Bewegung Salzburg im Jahr 2000 im ehemaligen Kleingmainerhof an der Morzger Straße einen Ort geschaffen, wo PatientInnen mit schweren Erkrankungen und einer dadurch begrenzten Lebenserwartung tagsüber professionell ärztlich, pflegerisch und sozial betreut werden.

Durch die hohe Qualität der Betreuung ist die Inanspruchnahme des Tageshospizes in den vergangenen Jahren allerdings so stark gestiegen, dass sich die Hospiz-Bewegung nach einem neuen Gebäude umsehen musste.

Mit einem derzeit noch landwirtschaftlich gewidmeten Gebäude in Salzburg-Morzg wurde eine neue Heimstätte gefunden, wo künftig noch umfassendere Betreuungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Der Eigentümer der Liegenschaft, Peter Radauer, hat der Gemeinnützigen Salzburger Wohnbaugesellschaft (gswb) ein Baurecht eingeräumt, auf dem die gswb ursprünglich eine Baubewilligung für geförderte Mietwohnungen erwirkt hat. Im Einvernehmen mit dem Baurechtsgeber hat die gswb in enger Zusammenarbeit mit der Hospiz-Bewegung Salzburg eine Umplanung der Wohnungen in ein Tageshospiz vorgenommen. Ende August 2012 fand in Anwesenheit von Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller, LH-Stv. Mag. David Brenner, Stadträtin Mag. Claudia Schmidt und Stadtrat Johann Padutsch die Spatenstichfeier zu diesem Projekt statt. 

Der Radauerstall wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und stellt ein erhaltungswürdiges Gebäude dar. Wichtig ist daher ein gekonnt sorgsamer Umgang mit der historischen Bausubstanz.
Die Fassade des Radauerstalls bleibt erhalten, das Innenleben des historischen Gebäudes wird aber gemäß den räumlichen Erfordernissen der Hospiz-Bewegung errichtet. Auf insgesamt drei Ebenen - Erdgeschoß, 1. Stock und Dachgeschoß - werden für die ärztliche Pflege und Betreuung der PatientInnen rund 850 Quadratmeter zur Verfügung stehen. Eingerichtet werden nicht nur Behandlungs- und Pflege-Räume, sondern auch ein Speisesaal sowie ein großer Kommunikations- und Begegnungsraum sowie ein „Raum der Stille".

Weiters werden Personalräume für die Mitarbeiter, die Büros der Hospiz-Bewegung Salzburg sowie ein Besprechungs- bzw. Veranstaltungsraum untergebracht.

 

 

Die Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H. prüft und aktualisiert die Informationen auf ihren Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der veröffentlichten Informationen wird nicht übernommen.

Referenzen

Tageshospiz

 


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz