Startseite > Häufige Fragen > Welche regelmäßige Pflege ist bei ...

Welche regelmäßige Pflege ist bei Lüftungen in den Wohnungen erforderlich?

14.03.10  

Eine zuverlässige Funktion von Zu- und Abluftanlagen in Wohnungen erfordert eine regelmäßige Pflege.

Die nachstehenden Pflegehinweise für den Bereich von Lüftungen in Wohnungen sind eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die aber allzu oft übersehen wird. Die gswb empfiehlt daher dringend die Einhaltung der nachstehenden Pflegehinweise.

Abluftventilatoren mit Filter

In vielen Wohnungen der letzten Jahre sind im Bereich der Nassräume (Bad, WC und Küche) Abluftventilatoren eingebaut. Damit die Ventilatoren und das Abluftkanalsystem vor Schmutz geschützt wird, sind in diesen Ventilatoren einfache Filtermatten eingebaut. Diese Filtermatten müssen mindestens alle 3 Monate gereinigt werden. Dies kann mit einem Staubsauger und auch durch Auswaschen der Filtermatten erfolgen. Wenn die Filter auf diese art nicht mehr sauber werden, müssen sie gegen neue Filter ersetzt werden. Filtermatten gibt es im Baustoffhandel und teilweise auch bei Diskontern. Zu verwenden sind"Dunstabzugsfiltermatten", die dann mit einer Schere einfach zugeschnitten werden können.

Wird die Pflege der Abluftventilatoren vernachlässigt, ergeben sich eine Reihe von Problemen, für die dann der Wohnungsinhaber allein verantowrtlich ist und deren Beseitigung nicht vom Vermieter bzw. Verwalter eingefordert werden kann. Verschmutzte Ventilatoren bzw. Filter verursachen:

  • Stromkosten durch den Betrieb des Ventilators, ohne dass dieser eine Wirkung bring
  • einen Geräuschpegel ohne Nutzen
  • eine Brandgefahr durch Überhitzung des Ventilatormotors, da dieser durch den Luftstrom gekühlt werden muss
  • eine verminderte oder gänzlich verhinderte Reduktion verbrauchter Luft aus den Nassräumen und damit eine Geruchsbelästigung in der Wohnung
  • einen zu geringen Luftaustausch in der gesamten Wohnung und damit eine erhöhte Schadstoff- und Luftfeuchtigkeitskonzentration. Die weitere Folge können dann auch Schimmelprobleme im Winter sein.

Abluftventilatoren ohne Filtermatten

In älteren Gebäuden können Abluftventilatoren ohne Filtermatten eingebaut sein. Hier ist der Ansaugbereich der Ventialtoren regelmäßigalle 3 Monate zu reinigen, am einfachsten geschieht dies wieder mit einem Staubsauger mit aufgesetzter Reinigungsbürste. Aber auch ein einfaches, angefeuchtetes Staubtuch kann ausreichend sein.

Abluftöffnungen - Abluftgitter

Abluft-Tellerventile oder einfache Abluftgitter müssen alle 3 Monate mittels Staubsauger oder einem feuchten Reinigungstuch vom Staub befreit werden. Nur so ist die wichtige Funktion auf Dauer zu gewährleisten.

Zuluftöffnungen bei Fenstern

Bei jüngeren Wohnanlagensind häufig im Bereich von Fenstern und Aussentüren "Zuluftelemente" eingebaut. Dies ist in Wohn- und Schlafräumen der Fall.

Auch diese Elemente sollen alle 3 Monate entweder abgesaugt oder mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. In die Reinigung einzubeziehen ist auch die Aussenseite, hier ist ein Wetterschutzgitter und ein Insektenschutz zu reinigen, damit die Funktion aufrecht erhalten werden kann.

Dunstabzüge

Aus baupolizeilichen Gründen ist es strengstens verboten, Dunstabzüge an Abluftanlagen anzuschließen! Der Grund für dieses berechtigte Verbot besteht darin, dass die im Wohnbau überlicherweise verwendeten Abluftleitungen für diesen Zweck nicht geeignet sind. In den Abluftleitungen hängen gebliebenes Fett kann sich bei einem Defekt entzünden und so zu einem gefährlichen Brand im Installationsschacht führen, der natürlich zu einem Wohnungsvollbrand werden kann.

 

Sind Abluftfilter so verlegt wie in diesem Bild, ist eine ausreichende Funktion nicht mehr sichergestellt.

 

Filtermatten schützen den Abluftventilator und das dahinter liegende Lüftungssystem

 


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz