Startseite > Aktuell > Neuigkeiten > CORONA-VIRUS: Hilfe für gswb-Mieter!

CORONA-VIRUS: Hilfe für gswb-Mieter!

06.04.20  

Sehr geehrte Damen und Herren, die gswb unterstützt ihre Wohnungsmieter, die aufgrund der Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind und die Miete nicht mehr bezahlen können.

Sollten Sie aus diesem Grund Ihre Miete nur zu einem Teil oder gar nicht bezahlen können, teilen Sie uns das bitte umgehend unter Angabe der Gründe (Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit etc.) schriftlich per Mail an office@gswb.at oder per Brief mit. Erst dann können wir allfällige Mahnungen einstellen.

Für die Dauer der Corona-Krise wird die gswb die fällige Miete vorerst stunden und bietet Ihnen die Möglichkeit, danach den offenen Mietenrückstand in Raten zu bezahlen.

Wir gehen davon aus, dass sich diese Situation ab Juli wieder normalisieren wird. Daher werden wir uns mit Ihnen ab Mitte Juni zur Vereinbarung einer Ratenzahlung in Verbindung setzen. Damit der Rückstand so gering wie möglich bleibt, empfehlen wir Ihnen, monatlich so viel wie möglich von der Miete zu bezahlen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Land Salzburg in der Landtagssitzung am 1. April 2020 weitreichende Maßnahmen zur Unterstützung von Mietern beschlossen hat, die durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Nöte geraten sind und die Miete nicht mehr bezahlen können. Für einen Antrag auf Mietzuschuss müssen Sie unterscheiden:

  • Sie beziehen derzeit KEINE Wohnbeihilfe:
    Wenn Sie derzeit keine Wohnbeihilfe beziehen und aufgrund von Covid-19 Ihren Job verloren haben, in Kurzarbeit sind oder als Selbstständiger plötzlich über ein stark vermindertes oder gar kein monatliches Einkommen verfügen, können Sie um Wohnbeihilfe (Mietzuschuss) ansuchen.

    Laden Sie dazu die Formulare am Ende dieser Seite herunter und senden Sie diese ausgefüllt unter Beilage der erforderlichen Unterlagen (siehe Hinweise am Formular) an: wohnbaufoerderung@salzburg.gv.at.

 

  • Sie beziehen BEREITS Wohnbeihilfe:
    Wenn Sie bereits Wohnbeihilfe beziehen und aufgrund von Covid-19 Ihren Job verloren haben, in Kurzarbeit sind oder als Selbstständiger plötzlich über ein stark vermindertes oder gar kein monatliches Einkommen verfügen, können Sie um eine Erhöhung der Wohnbeihilfe (Mietzuschuss) ansuchen.

    Übermitteln Sie dazu ein formloses Schreiben unter Angabe Ihrer persönlichen Daten und der Ansuchen-Nummer von Ihrem bereits bewilligten Antrag auf Wohnbeihilfe an wohnbaufoerderung@salzburg.gv.at.

 

Benötigte Unterlagen:

Folgende Unterlagen benötigen Sie zu Ihrem Antrag auf Gewährung von Wohnbeihilfe oder Erhöhung der bereits gewährten Wohnbeihilfe:

  • Bei unselbstständiger Tätigkeit (Arbeiter/Angestellte):
    • Kurzarbeitsbestätigung (Beginn der Kurzarbeit und Höhe des Entgelts)
    • Arbeitslosigkeit: bei einmaliger Arbeitslosigkeit AMS Bescheid
    • Mehrmalige Arbeitslosigkeit: Einkommensteuerbescheid 2019
  • Bei selbstständiger Tätigkeit:
    • Letzter Einkommensteuerbescheid (die Berechnung kann auf 50 % dieses Einkommens herabgesetzt werden).
    • Nachweis über Zusage der Förderung aus dem Härtefallfonds der Wirtschaftskammer oder Nachweis über die behördlich angeordnete Betriebsschließung.

 

Nehmen Sie dieses Angebot auf Mietzuschuss bzw. die Möglichkeit einer Erhöhung der Wohnbeihilfe an und stellen Sie den Antrag auf Wohnbeihilfe!

Wir wünschen Ihnen in dieser schwierigen Zeit alles Gute - bleiben Sie gesund.

 

Erstantrag_Wohnbeihilfe (471k) >

Wohnbeihilfe_Zustimmungserklaerung (604k) >


nach oben
zurück  |   nach oben  |   drucken Impressum  |   Datenschutz